CBQ Verwaltungstrainer

RAINER W. SAUER

Geboren 1958 im hessischen Offenbach am Main kann der CBQ Gründer als Experte für Beitragserhebung und Bürgerinformation auf mehr als 45 Jahre Verwaltungserfahrung zurückblicken. Nach der Wende leistete der Dipl.-Verwaltungswirt (FH) kommunale Aufbauhilfe in Thüringen und kennt daher die sich verändernden Verwaltungsabläufe der letzten Jahrzehnte sowohl im Osten wie im Westen der Bundesrepublik aus eigener Erfahrung. Seit 1991 lebt Sauer mit seiner Familie in Jena.

Als erfahrener Hörfunkjournalist (hr, MDR, Radio Jena) arbeitet Sauer seit 1993 auch als Dozent und Redner, Konflikt- und Verwaltungstrainer, verwaltungsbetrieblicher Mediator sowie Organisations- und Innovationsberater für Städte und Gemeinden. Hierbei kann er auch auf seine Erfahrungen als ehemaliges Personalratsmitglied zurückgreifen. Am häufigsten hilft er Verwaltungen in den Bereichen Motivation, Kommunikation und Teambuilding, gestaltet und begleitet Veränderungsprozesse.

Rainer W. Sauer ist leidenschaftlich gerne Trainer für CBQ = °Coaching. °Beratung. °Qualitätsausbau und führt viele der CBQ Veranstaltungen persönlich durch. Außerdem bildet er auf Wunsch ausgewählte Mitarbeitende bzw. Führungskräfte zu VerwaltungstrainerInnen aus, die anschließend unabhängig von CBQ jedoch entsprechend unserer Prinzipien in öffentlichen Verwaltungen aktiv wirken können. Gemeinsam mit der bei ‚flextrain‘ qualifizierten Individual-Trainerin Gabriele Krause hat er 2003 das Modell ‚Konflikttraining Jena‘ entwickelt. Seither fordert er von den TeilnehmerInnen seiner Fortbildungs- und Coachingprogramme, die Position des „Ja, aber…“ zu verlassen und Veränderungsprozesse anzustoßen. Gemeinsam mit ihnen konzipiert er Visionen und Leitbilder, die anschließend in realisierbare, praxisnahe Projekte verwandelt werden können.

Wichtig ist ihm: „CBQ ist kein Verwaltungstraining ‚von der Stange‘ sondern mein Team und ich, wir betreuen Projekte individuell auf Basis der Wünsche und Zielsetzungen unserer Klienten.“ In seinem regelmäßigen ZONO Radio-Podcast „COACHING ON AIR | Worauf es beim Coachen ankommt“ gewährt Rainer W. Sauer Einblicke in die Grundlagen seiner Arbeitsmethoden, erlaubt sozusagen den Blick über die Schulter, und verrät darüber hinaus einige seiner Coaching- bzw. Trainings-Übungen. Weitere Gedanken zum Verwaltungstraining und Coaching sowie den damit verbundenen Aufgabenstellungen kann man in seinem CBQ Blog „Über den Umgang mit Veränderung“ nachlesen. In einem weiteren CBQ Blog unter dem Titel „Eine Frage, Herr Sauer“ antwortet er seinen Klienten, an CBQ Dienstleistungen interessierten Menschen und/oder seinen Leser- bzw. RadiohörerInnen.

REFERENZEN | QUALIFIKATIONEN | AUSZEICHNUNGEN (Auswahl)

– 1984 bis 2020: Workshops für die Siemens AG, den BDI, den Hessischen Rundfunk, verschiedene Volkshochschulen sowie Städte, Gemeinden, Landkreise und Behörden

– 1992 bis 2021: Bürgerinformationsveranstaltungen für verschiedene Bereiche der Stadt Jena und ihres Eigenbetriebs Kommunalservice Jena

– 1993 bis 2014: Dozententätigkeit für dem Gemeinde- und Städtebund Thüringen e.V. und den vhw Bundesverband Wohnen und Stadtentwicklung e.V.

– 2000: ausgezeichnet mit dem Thüringer Hörfunkpreis der Landesmedienanstalt für die beste Radiosendung

– 2000 bis 2017: Vorträge / Keynote-Speaker für politische Parteien, das Bildungswerk der KPV Sachsen-Anhalt e.V. und den Haus & Grund Landesverband der Thüringer Haus-, Wohnungs- und Grundstückseigentümer e.V.

– 2001: ausgezeichnet mit dem ÖTV-Radiopreis für das Hörspiel „9. November 1989“; seither tätig im Bereich der politischen Bildung

Auch das spricht für CBQ: DIE TECHNISCHE AUSSTATTUNG (Auswahl)

– Schulungs-Laptops: SONY Vaio Fit multi-flip SV-F15N mit SONY Stylus Pen

– CBQ Tablets: APPLE iPad Pro 12.9

– CBQ Schulungs-Projektor: PANASONIC PT-EX600 HDMI Konferenz-Beamer (6000 Ansi-Lumen)

– CBQ PAs: YAMAHA EMX2000-12 800 Watt / EMX5000-12 1000 Watt mit BOSE 800 / BOSE 802 Boxen


WEITERE CBQ VERWALTUNGSTRAINER / COACHES

Durch CBQ sind erfahrene Trainerinnen und Trainer, Coaches und DozenInnen unterschiedlichster Couleur und Spezialisierung vernetzt, so dass es möglich ist, Lösungen anzubieten, die Ihren Anforderungen und Ansprüchen möglichst nahe kommen. Darunter sind beispielsweise Verwaltungsrichter a.D., ReferentInnen und Keynote-Speaker bei verschiedenen Kongressen, VerfasserInnen / AutorInnen von maßgeblichen Fachartikeln und Büchern, lizensierte DISG®-TrainerInnen und systemische Berater.

So gibt es bei uns beispielsweise:

– Experten / Expertinnen für Personalmanagement, Organisationsentwicklung, Innovationsberatung, Datenschutz, Bescheidtechnik in Verwaltungen und Organisationen, Digitalisierung

– Spezialistinnen / Spezialisten für Kommunikations- und Konfliktmanagement, verwaltungsbetriebliche Mediation (auch: zertifiziert bzw. staatlich zertifiziert), Transfersicherung

Bei Interesse fragen Sie einfach bei uns unter Angabe der speziellen Anforderungen über unsere Kontakt-Seite an. Rainer W. Sauer meldet sich bei Ihnen, im ersten Gespräch werden ihre Ziele analysiert und CBQ macht Ihnen anschließend ein passendes Angebot.

NETZWERK: Jeder Mensch hat es, ob er will oder nicht

Der Begriff des Netzwerks entstammt zwar der Informationstechnologie und bezeichnet eine Verbindung von mindestens zwei Computersystemen. Aber wie so oft hat auch dieser Terminus einen Bezug zur Natur. Das einfachste natürliche Netzwerk ist die Symbiose, also das das Zusammenwirken von Lebewesen, teilweise verschiedener Art, zu gegenseitigem Nutzen. In solchen Netzwerken gibt es keine hierarchische Beziehung, die Teilnehmer sind gleichberechtigt. In unserer heutigen Zeit sind Menschen über berufliche wie private Interessen oder Bezüge vernetzt, wobei jeder / jede Einzelne selbst entscheiden kann, welchen Nutzen sie /er aus dem jeweiligen Netzwerk zieht oder ziehen möchte.

img

Oft höre ich den Satz: „Ich bin nicht vernetzt, ich habe gar kein Netzwerk.“ Das stimmt so nicht, denn, auch wenn wir dies anders wahrnehmen, hat oder kennt ein jeder Mensch irgendeine Verbindung zu anderen Menschen, die er nutzen könnte, wenn es notwendig wird. Dass dann gesagt wird „aber ich will das nicht nutzen“ oder „ich möchte hier keinen Kontakt mehr haben“ ist nur natürlich, zeigt aber auch, dass diese Vernetzung im Prinzip funktionieren könnte.

Rainer W. Sauer - Dipl.-Verwaltungswirt (FH) und CBQ-Gründer