°Training. °Coaching. °Beratung. °Qualitätsausbau.

Training ist ebenso wie Coaching kein einseitiger Prozess, bei dem ein Übungsleiter das vorgibt, was das Team oder der / die Einzelne zu tun hat, um zum gewünschten Ergebnis zu kommen. Ich sage immer: "Wir sind hier nicht im Hörsaal, wir absolvieren einen Orientierungslauf." /// Bei einem OL werden auf dem Weg zum Ziel mehrere Kontrollpunkte festgelegt, die mit Hilfe von Landkarte und Kompass gefunden werden müssen, wobei man / frau für sich die optimale Route selbst wählt. Ein Orientierungslauf macht es notwendig, neben ausreichender Fitness auch ein hohes Maß an geistiger Leistung zu entwickeln. Und dabei ist unerlässlich, sich interaktiv auszutauschen. /// Interaktiv austauschen heißt auch, dass mich immer wieder E-Mails, Briefe oder Telefonate von Interessenten am CBQ Verwaltungstraining, Klienten und Klientinnen oder Coachees erreichen, mit Fragen, die ich auch gerne beantworte. Einige der interessantesten habe ich hier zusammengestellt. /// In diesem Sinne ... Rainer Sauer, Jena

°COACHING. °BERATUNG. °QUALITÄTSAUSBAU.

Führungskräfte wie Mitarbeitende nehmen in Dienststellen, Ämtern und Behörden gesellschaftlich verantwortungsvolle Tätigkeiten wahr. Neue Anforderungen stellen die öffentlichen Verwaltungen vor Herausforderungen. CBQ trainiert und schult die Beschäftigten und coacht Mitarbeitende, wodurch wertvolle Impulse in die eigene Organisation zurückfließen. /// Zum Seitenaufruf einfach oben auf das Icon klicken…

CBQ DIENSTLEISTUNGEN Webseite

Auf der CBQ-Webseite "1RI.DE" finden Sie "Das volle Programm" unseres Verwaltungstrainings, also: Gruppen- und Team-Training, Individual-Coaching, unser Programm-Angebot 2021/2022, Hinweise zu Inhouse-Seminaren, Online-Angeboten und Vorträgen. Außerdem stehen wir bei Personalproblemen bereit, um zu helfen, Konflikte zu managen oder durch die vielfältigen Möglichkeiten der Mediation zu lösen. /// Zum Seitenaufruf einfach oben auf das Icon klicken…

BLOG "Über den Umgang mit Veränderung"

Im Gegensatz zu anderen Betrachtungen wird den sog. "Menschlichen Resourcen" in der Verwaltung regelmäßig keine besonders große Wertschätzung gegenüber gebracht. Man reduziert sie oft auf den Kostenfaktor, will die Zahl der Mitarbeitenden "straffen" und am Ende trotzdem den Service erhöhen. In seinem CBQ-Blog macht sich Rainer W. Sauer u.a. hierüber seine Gedanken. /// Zum Seitenaufruf einfach oben auf das Icon klicken…

Was ist CBQ?

Wir trainieren Verwaltungen und CBQ ist eine Abkürzung für °Coaching. °Beratung. °Qualitätsausbau. /// Als kleinere Gemeinde oder größere Stadt, Verwaltungsgemeinschaft oder Dienststelle, Landesbehörde oder kommunale Abteilung, Dezernat oder Fachbereich können Sie Ihre Aufgaben strategisch und praktisch dadurch aufwerten, dass Sie von CBQ Verwaltungstrainings- und Coachingprogrammen, von unseren Seminaren und Workshops profitieren, mit deren Hilfe Sie Ihre internen Prozesse verbessern, Dienstleistungen optimieren oder Ihre vorhandene Qualität ausbauen. /// Nutzen Sie unsere Angebote mit Stundensätzen ab 99 Euro oder unsere Sprint-Coachings, um CBQ kennenzulernen. Sie können zudem von uns kostengünstiges Lehrmaterial und Sonderkonditionen für umfangreiche eigene interne Schulungen erhalten. /// Fragen Sie hierzu einfach über KONTAKT bei uns an!

NETZWERK: Jeder Mensch hat es, ob er will oder nicht

Der Begriff des Netzwerks entstammt zwar der Informationstechnologie und bezeichnet eine Verbindung von mindestens zwei Computersystemen. Aber wie so oft hat auch dieser Terminus einen Bezug zur Natur. Das einfachste natürliche Netzwerk ist die Symbiose, also das das Zusammenwirken von Lebewesen, teilweise verschiedener Art, zu gegenseitigem Nutzen. In solchen Netzwerken gibt es keine hierarchische Beziehung, die Teilnehmer sind gleichberechtigt. In unserer heutigen Zeit sind Menschen über berufliche wie private Interessen oder Bezüge vernetzt, wobei jeder / jede Einzelne selbst entscheiden kann, welchen Nutzen sie /er aus dem jeweiligen Netzwerk zieht oder ziehen möchte.

img

Oft höre ich den Satz: „Ich bin nicht vernetzt, ich habe gar kein Netzwerk.“ Das stimmt so nicht, denn, auch wenn wir dies anders wahrnehmen, hat oder kennt ein jeder Mensch irgendeine Verbindung zu anderen Menschen, die er nutzen könnte, wenn es notwendig wird. Dass dann gesagt wird „aber ich will das nicht nutzen“ oder „ich möchte hier keinen Kontakt mehr haben“ ist nur natürlich, zeigt aber auch, dass diese Vernetzung im Prinzip funktionieren könnte.

Rainer W. Sauer - Dipl.-Verwaltungswirt (FH) und CBQ-Gründer

"EINE FRAGE, HERR SAUER..." (Die Online-Sammlung)

Sakko oder T-Shirt, Bluse oder Zweiteiler? – Was ist die „richtige“ Dienstkleidung im Büro?

„Ich habe folgendes Anliegen: Welche Dresscode-Regeln gibt es fürs Büro oder kann man heutzutage anziehen, was man will? Aus den 1990gern ist mir noch der „Casual Friday“ geläufig, als einzigenTag, an dem man Jeans anziehen durfte, aber das hat sich schon lange überlebt. Ich trage oft einen Zweiteiler im Mustermix, aber sollte der unifarben sein oder etwas bunter? Eine Kollegin von mir zieht beispielsweise sehr gerne T-Shirts mit Katzenmotiven an.“ (Stefanie A.)

Sehr geehrte Frau A., bei allen modischen Möglicheiten, die sich heutzutage bieten, spielen wir doch stets damit, im Büro jemand anderes zu sein als zuhause. Gelegentlich vermischen sich aber auch die Rollen und das scheint wohl für ihre Kollegin zuzutreffen, die offensichtlich zuhause wie auf Arbeit eine Affinität für Katzen zur Schau stellt.

Weiterlesen

Bürger erhalten ein Podium in der Presse, die Verwaltung nicht … aber das muss nicht so bleiben

„Eigentlich sollte die Presse nicht nur über Wutbürger berichten sondern auch ein klein wenig über unsere Arbeit in der Verwaltung. Aber, meine Güte, heute hat da kaum noch jemand Zeit für eine 2-Quellen-Recherche. Also sind wir im Umlegungsverfahren, trotz dem wir im Gemeinwohl handeln, die Bösen. Ich fände es ganz interessant, wenn mal die Motive der Protestler kritisch bewertet würden, aber dafür interessiert sich niemand. Da hilft dann wohl auch kein Coachig mehr – oder?“ (Steffen D.)

Sehr geehrter Herr D., das Göttinger Institut für Demokratieforschung hat 2012/2013 ein großangelegtes Projekt über Protest-Bewegungen in Deutschland durchgeführt (zu dem auch ein Buch erschienen ist). Hierdurch entstand ein tiefer Einblick in die damals aktuelle Protestlandschaft. Schnell zusammen gefasst kann man sagen:

Weiterlesen

„Sushi schon zum Frühstück?“ – Wie geht man am neuen Arbeitsplatz mit den Kollegen und dem Chef um

„Seit zwei Monaten habe ich einen neuen Job in der Kreisverwaltung angetreten. Anfangs freute ich mich sehr auf das Arbeitsfeld, aber mein Chef sagte mir, eine konkrete Einarbeitung sei nicht notwendig,denn ich bekäme auch so alles, was wichtig ist, mit. Wenn ich meine neuen Kollegen frage, dann helfen sie mir, aber der Chef sieht das nicht gerne, sagt ‚Sie ist ja vom Fach, da wird sie schon wissen, was zu tun ist.‘ Es fällt mir schwer einen richtigen Rhythmus beim Arbeiten zu finden. Was empfehlen Sie mir?“ (Kristin L.)

Sehr geehrte Frau L., ich beginne meine Antwort auf Ihre Frage mit einer ganz anderen Frage: „Darf man in Japan Sushi bereits zum Frühsück essen?“ Das interesierte mich über viele Jahre, doch ich selbst war noch niemals im Land der aufgehenden Sonne. Als meine Tochter 2019 dorthin aufbrach, da gab ich ihr diese Aufgabe mit auf die Reise.

Weiterlesen